2022

    Die Aktivitäten des RSV Illertissen 1893 e.V. in 2022

    Bei den nachstehenden Artikeln handelt es sich um Texten von Autoren bzw. Mitgliedern des RSV Illertissen über den RSV Illertissen.

    Die Berichte der regionalen Presse sind aufrufbar unter "Archiv / Pressearchiv 2022".

     

    04.-06.11. Deutsche Meisterschaften Freestyle in Schorndorf

    Anfang November war die deutsche Einrad-Elite im württembergischen Schondorf zu Gast. Dort präsentierten drei Tage lang Vereine aus ganz Deutschland ihre Einzel-, Paar- und Gruppenküren. Auch fünf Küren des RSV Illertissen durften an der Deutschen Meisterschaft 2022 teilnehmen. Allein dies war bereits ein großer Erfolg, da sich nur die jeweils vier Besten jeder Altersklasse bei der Süddeutschen Meisterschaft weiterqualifizierten.

    Bei der Deutschen Meisterschaft ging es ebenfalls wieder mit den Einzelküren los. Jennifer Rueß präsentierte am Samstag eine fast fehlerfreie Kür und erreichte einen sehr guten 3. Platz in ihrer Altersklasse. Außerdem qualifizierte sie sich für das Finale der besten sechs Einzelkür-Fahrerinnen Deutschlands. Zu der Finalkonkurrenz gehörten unter anderem die amtierende Deutsche Meisterin sowie die Weltmeisterin. Im Finale lief es für Jennifer Rueß sogar noch besser als im Vorlauf und sie schaffte es, eine fehlerfreie Kür zu präsentieren. Am Ende erreichte sie auch im Finale trotz starker Konkurrenz den 3. Platz. Am Samstag ging auch die Paarkür des RSV Illertissen an den Start. Die beiden Sportlerinnen Jennifer Rueß und Ramona Lezius überzeugten mit ihrer stimmungsvollen Kür zum Thema „Grease“ die 12-köpfige Jury. In ihrer starken Altersklasse erreichten die beiden den 7. Platz. In der Gesamtwertung landeten die Illertisser Fahrerinnen auf Platz 9. Somit reichte es leider nicht für den Einzug ins Finale der besten sechs Paarküren. Da jedoch wegen Ramona Lezius‘ Knieverletzung lange unklar war, ob eine Teilnahme überhaupt möglich sein würde, waren sie mit dem Ergebnis trotzdem zufrieden.

    Am Sonntag standen nach den Finalläufen der Einzel- und Paarküren die Gruppenküren auf dem Programm. Als Erstes startete die Junioren-Kleingruppe des RSV Illertissen. Für die meisten Sportler und Sportlerinnen der Junioren-Kür war es aufgrund der Corona-Pandemie die erste richtige Wettkampfsaison. Die Illertisser Fahrer und Fahrerinnen (Julia Feldkircher, Hannah Fischer, Katrin Höckelmann, Hannah Lehner, Sarah Lehner, Tom Trompler, Maxima Seitz), alle zwischen 11 und 14 Jahren, überzeugten bei ihrer ersten Deutschen Meisterschaft die Jury und freuten sich am Ende über Platz 5. Besonders mit ihrer starken Performance konnten sie punkten und bekamen in dieser Kategorie sogar die drittbeste Wertung. Auch in der Altersklasse der über 15-Jährigen traten vier Sportlerinnen (Daniela Fischer, Selina Kögel, Ramona Lezius, Jennifer Rueß) mit ihrer Kleingruppenkür für den RSV Illertissen an. Auch sie überzeugten vor allem durch ihre künstlerische Performance und erkämpften sich einen guten 5. Platz. Zum Abschluss des Wettkampfes waren die Großgruppenküren an der Reihe. Die Sportler und Sportlerinnen des RSV Illertissen (Julia Feldkircher, Daniela Fischer, Eleonora Ganser, Anja Hilble, Juline Idel, Selina Kögel, Hannah Lehner, Ramona Lezius, Jennifer Rueß, Fabienne Sturm, Lea Sturm, Tom Trompler, Chiara Lehner, Mia Sander) präsentierten eine Kür zum Thema „Vikings“. Besonders durch kreative Formationen, starken Ausdruck und wenig Fehler überzeugte die zwölfköpfige Gruppe die Jury. Am Ende freute sich der Radsportverein über Platz 6.

    Insgesamt war die Deutsche Meisterschaft ein gelungener Saisonabschluss für alle Sportler und Sportlerinnen. Nun geht es mit neuer Motivation ins Training, um nächstes Jahr wieder Erfolge und Titel zu sammeln.

     

    07.-09.10.2022 Vereinsübergreifendes Muni-Training in Oberammergau

    Am vereinsübergreifenden Muni Wochenende im Bikepark Oberammergau vier Einradler des RSV nahmen teil. Zielgruppe waren sowohl Anfänger als auch Fortgeschrittene. Eine besondere Herausforderung waren die Auffahrten mit dem Schlepplift, welche aber nach kurzer Eingewöhnung von allen gemeistert wurden. Am Sonntag stand zum Abschluss noch eine Art Rennen statt. Diese wurde als inoffizielle Downhill Spaßfahrt mit Zeitmessung ausgeführt, bei der jedoch der Spaß im Vordergrund stand.

    01.-02.10.2022 Süddeutsche Meisterschaft Freestyle in Willstätt

    Das Konzept zur Durchführung gemeinsamer Wettkämpfe im Einrad Freestyle wurde nach den Erfahrungen der Qualiveranstaltung und Rückmeldungen aus den Vereinen von den zuständigen Beauftragten der beiden Verbände BDR und EVD erarbeitet und fand erstmals in der Saison 2022 Anwendung. Vor diesem Hintergrund war eine Teilnahme an der Süddeutschen Meisterschaft Freestyle in Willstätt seitens der Einradfahrerinnen des RSV Illertissen nur möglich, wer sich bei der Bayerischen Meisterschaft in Gilching in 05/2022 qualifiziert hatte.

    Einzelküren

    Jennifer Rueß erreichte mit ihrer Kür Fighting for Freedom in der stark besetzten Altersklasse 21plus einen hervorragenden zweiten Platz (weitere Podestplatzierte: 1. Lisa Hanny vom TSV Kastl / 3. Vanessa Stolle vom TSV Dudenhofen).

    In der Gesamtwertung für die Qualifikation der Einzelküren Expert bedeutete die Wertung den 5. Platz und damit ein Startplatz im Finallauf. Das die Leistungen der Sportlerinnen eng beieinander waren, ist daran zu sehen, dass die Viertplatzierte Anouk Rückert nur um 0,01%-Punkte vor Jennifer lag.

    Der Finallauf der Einzelküren Expert lief aufgrund einiger Abstiege für ein Aufholmanöver nicht ganz optimal. Es gelang Jennifer Rueß jedoch, ihren Qualifikationsplatz zu bestätigen, und erreichte am Ende in der Finalwertung den 5. Platz.

    Paarküren

    Maxima Seitz und Hannah Fischer erreichte als jüngste Paarkürteilnehmer des RSV Illertissen mit ihrer Kür Die Faultiere in der Altersklasse U13 den 5. Platz und in der Junior-Expert Gesamtwertung den 11. Platz.

    In der Altersklasse U17 traten Chiara Lehner und Mia Sander wie das U13-Paar erstmals bei einer Süddeutschen Meisterschaft an. Am Ende hieß es Platz 8 für ihre Kür Vaiana in der Altersklasse U17 und Platz 24 in der Gesamtwertung aller Paarküren in der Expertklasse.

    Ramona Lezius und Jennifer Rueß traten aufgrund einer Verletzung von Ramona im Wettkampf mit einer Videoqualifikation an. Dies bedeutete, dass sie bei der Süddeutschen Meisterschaft an sich keine direkte Platzierung in der Altersklasse und auch keine Finalteilnahme erreichen konnten. Der von Ihnen fiktiv belegte 4. Platz ging daher an das Paar aus Dudenhofen. Ihre Videoteilnahme sollte jedoch die Qualifikation für die Deutsche Meisterschaft sicherstellen, damit die Saison nicht vorzeitig zu Ende ist. Dieses Vorhaben gelang: Die eingereichte Kür aus der Teilnahme an der Unicon in Grenoble wurde mit dem 6. Platz in der Gesamtwertung bewertet.

    Kleingruppenküren

    Für die Altersklasse Junior Expert hatten sich gleich zwei Küren des RSV Illertissen für die Süddeutsche Meisterschaft qualifiziert. Aufgrund des kurzfristigen Umzugs und damit Wegfall einer erfahrenden Sportlerin aus der Leistungsgruppe mussten die beiden U15 Kleingruppenküren noch kurzfristig personell umstrukturiert werden. Eine Fahrerin der Aufbaugruppe wechselte in die Gruppenkür der Leistungsgruppe. Ein Trainingswochenende der Leistungsgruppe in Sigmaringen eine Woche vor der Süddeutschen Meisterschaft sollte das Vorhaben unterstützen.

    Technisch konnte die Kür Hexen der Aufbaugruppe mit den anderen Gruppen wie erwartet noch nicht mithalten und auch ein paar Abstiege kosteten wertvolle Punkte. Jedoch überzeugten sie mit einer guten Präsentation und erreichte Platz 6 vor der technisch stärkeren Gruppe des SKV Büdesheim. Fahrerinnen des RSV Illertissen: Maxima Seitz, Lara Hörmann, Hanna Nothelfer, Leonie Nothelfer, Karla Wagner, Lena Trompler.

    Die Kür Reise zum Rand des Universums trat in der Besetzung Julia Feldkircher, Hannah Lehner, Tom Trompler, Sarah Lehner, Kathrin Höckelmann und Hannah Fischer an und freuten sich mit dem 3. Platz über eine Podestplatzierung der Kleingruppenküren Junior Expert bei den Süddeutschen Meisterschaft und die gleichzeitige Qualifikation zur Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft. Erstplatzierte war eine 4er-Gruppe des TV Appenweier; Zweitplatzierte eine 8er-Gruppe des TV Appenweier; beides Baden-Württembergische Vereine.

    In der Altersklasse Expert der Kleingruppenküren vertraten Daniela Fischer, Ramona Lezius, Jennifer Rueß und Selina Kögel mit der Kür Creatures from another world den RSV Illertissen. Aufgrund der Verletzung von Ramona aber lediglich mit einer Videoqualifikation. Somit erfolgte keine Wertung bei der Süddeutschen Meisterschaft an sich. Jedoch konnte mit einem fiktiven 3. Rang in der Wertung der Kleingruppen Expert das Ziel der Qualifikation für die Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft sichergestellt werden.

    Großgruppenkür Expert

    Die Großgruppenkür Vikings des RSV Illertissen in der Besetzung Daniela Fischer, Jennifer Rueß, Selina Kögel, Julia Feldkircher, Tom Trompler, Eleonora Ganser, Anja Hilble, Juline Idel, Fabienne Sturm und Lea Sturm erwartete einige ähnlich starke Gruppen in ihrem Wettbewerb. Am Ende jubelten die „Vikings“ über Platz 3 in der Expertwertung der Großgruppenküren der Süddeutschen Meisterschaften hinter dem hessischen TSV Dudenhofen und dem Baden-Württembergischen Verein TV Appenweier, jedoch vor der ebenfalls bayerischen Gruppe des TSV Gilching-Argelsried. Ferner hatten sie ebenfalls einen Startplatz bei den Deutschen Meisterschaften in der Tasche.

    .

    25.09.2022 Familien-Spiele-Nachmittag in Illertissen

    Nach zweijähriger Corona-Pause findet am 25.09. der Familien-Spiele-Nachmittag der Stadt Illertissen in 2022 wieder in den Räumlichkeiten/Pausenhof der Bischof-Ulrich-Grundschule statt. Es standen verschiedene Freizeitangebote für Kinder auf dem Programm: Wir waren mit Schnuppertraining in der Turnhalle mit von der Partie. Darüber hinaus hatten wir den Verkauf von Kaffee und Kuchen übernommen.

    Vormittags war noch nicht viel los. Aber nach dem Mittagessen als das Wetter auch aufhellte füllten sich die Räumlichkeiten. Fazit: es war eine gelungene Veranstaltung. Der Dank geht an alle Helfer und KuchenbäckerInnen.
    .

    23.-25.09.2022 Trainingswochenende der U15-Freestyle-Mannschaft in Sigmaringen

    Am ersten Oktober-Wochenende verbrachte die U15-Mi-Kürgruppe mit ihren Trainerinnen ein Trainingswochenende in der Jugendherberge in Sigmaringen. Da die Jugendherberge über ortsnahe Turnhalle verfügt, bestanden sowohl zur Vorbereitung auf die Süddeutschen Meisterschaften Freestyle als auch für Team-Buildingmaßnahmen ideale Bedingungen.
    .

    26.07. bis 06.08.2022 Unicon 2022 in Grenoble / Frankreich

    Die 20. UNICON, wie die Weltmeisterschaft der Einradfahrer genannt wird, sollte bereits in 2020 in Grenoble /Frankreich stattfinden. Nach zweimaliger coronabedingter Verschiebung war es im August 2022 endlich so weit. Insgesamt 1.417 EinradfahrInnen aus 40 verschiedenen Ländern nahmen an der Weltmeisterschaft der IUF (International Unicycling Federation) in der europäischen Umwelthauptstadt 2022 teil. Darunter auch acht Sportlerinnen und zwei Sportler des Radsportverein Illertissen 1893 e.V. Die elf Tage andauernde Wettkampfphase war geprägt von dauerhaft sehr hohen Temperaturen deutlich über 30°C. Dies bedeutete für alle Teilnehmer und Helfer eine hohe Herausforderung und frühes Aufstehen, da die Wettbewerbe oftmals bereits um 8 Uhr morgens starteten. Der Stimmung bei der internationalen Sportveranstaltung tat dies keinen Abbruch. Mit „allez“-Rufen wurden insbesondere in den Streckenwettbewerben alle Teilnehmer von den Zuschauern zu Bestleistungen angetrieben.

    Die Ergebnisse werden bei einer UNICON in den meisten Disziplinen zum einen in einer Altersklassenwertung sowie in einer Gesamtwertung ermittelt. Viele der langjährig aktiven Illertisser EinradfahrerInnen starteten in mehreren Sparten. Um diese Vielseitigkeit zu erlangen, trainieren sie ganzjährig mehrmals die Woche und in der Spitze vor Wettkämpfen kommen so pro Woche oftmals vier Trainingseinheiten für Freestyle-Kürfahren, die Renndisziplinen und das Muni-Geländefahre zusammen.

    WM-Titel für Jennifer Ruess

    Besonders erfolgreich war erneut Jennifer Rueß. Die Trainingsergebnisse weckten nach der UNICON in Spanien 2016 die Hoffnung, im Rennbereich ein Wörtchen bei der Vergabe der WM-Titel mitreden zu können. Nach der fast zweijährigen Wettkampfpause war es jedoch schwierig, die Leistungen der Mitwettbewerber im Vorfeld einzuschätzen. Jennifer Rueß bewies Nervenstärke. Sie verbesserte ihre Zeit aus dem Vorlauf mit 8,72 sec. und ersprintete sich im Finallauf der Damen um den WM-Titel in der Disziplin 50m Einbein mit einer Zeit von 8,60 sec. einen hervorragenden 3. Platz. Dieses Ergebnis konnte sie in ihrer weiteren Paradedisziplin, dem IUF-Slalom sogar noch toppen. Sie schaffte den Parcour mit insgesamt 10 Pylonen mit einer Zeit von 18,84 sec. Dies bedeutete den Weltmeistertitel 2022 im IUF-Slalom bei den Damen.

    Podestplatzierungen in der Altersklassenwertung

    Für die Freestyledisziplinen qualifizierten sich in der innerdeutschen Auswahl fünf Einradfahrerinen des RSV für die Teilnahme an der UNICON. Wie erwartet lag das Niveau des internationalen Starterfeldes sehr hoch. Die Kleingruppenkür des RSV-Illertissen mit Daniela Fischer, Ramona Lezius und Jennifer Rueß erreichte in der Kategorie 15plus Platz 5. Die Paarkür von Ramona Lezius und Jennifer Rueß erreichte Platz 4 in der Altersklasse 21-22. Über Podestplatzierungen freuten sich Platz 2 bei den Paarküren der Altersklasse 0-14 Julia Feldkircher und Julia Blocher sowie über Platz 1 Jennifer Rueß bei den Einzelküren weiblich in der Altersklasse 21+.

    Im Muni-Geländefahren und Sprungbereich konnten die Illertisser Einradfahrer folgende Podestplatzierungen in der Altersklassenwertung erzielen: Julia Feldkircher erreichte in der Altersklasse U15 im Uphill den 3. Platz sowie in der Altersklasse 0-14 weiblich den 2. Platz im Long Jump onto Plattform. Benjamin Fischer konnte im Downhill in der Kategorie Beginner in der Altersklasse 19-29 männlich den 3. Platz für sich verbuchen ebenso wie Anja Hilble einen 3. Platz in Cyclocross Beginner in der Altersklasse 30+. Die Trainerin, Daniela Fischer, erreichte in der konditionell sehr anspruchsvollen Disziplin Cross Country in der Altersklasse 19-29 weiblich der Kategorie Intermediate in 43:38 min den 3. Platz.

    Benjamin Fischer erspielte sich gemeinsam mit Vereinskollege Simon Thoma in einem Mix-Team im Einrad-Hockey C-Turnier den 1. Platz.

    Das Langsam fahren erfordert neben Gleichgewicht eine hohe Konzentration. Die Nachwuchsfahrerin, Julia Blocher, erreichte im 10m langsam rückwärts den 2. Platz in der Altersklasse 0-14 weiblich. Besonders freute sie sich Anja Hilble über Platz 1 in der Altersklasse 30+ weiblich in 10m Langsam vorwärts sowie 10 m Langsam rückwärts.

    Altersklassenplatzierungen im Track-Rennbereich: In der Altersklasse 30-49 weiblich gelang Anja Hilble der 2. Platz in 50m Einbein und im IUF-Slalom sowie der 1. Platz in ihrer Lieblingsdisziplin 30m Radlauf. Im 30m-Radlauf schaffte sie es zudem ins Finale der besten Damen, bei dem sie den 6. Platz verbuchen konnte. Ingrid Kreuzer, erreichte in der Altersklasse 30-49 weiblich den 3. Platz im 100m-Lauf sowie den 2. Platz im 400m-Lauf. In der Altersklasse 30+ weiblich kam sie im Radlauf auf Platz 2 hinter ihrer Vereinskollegin ins Ziel und hatte dafür mit Platz 1 im IUF-Slalom die Nase vorn. Ebenfalls Platz 1 konnte sie auf der von ihr favorisierten längeren Strecken 800m in der Altersklasse 30-49 verbuchen. In der Altersklasse 19-29 weiblich hieß es für Jennifer Rueß Platz 1 im IUF-Slalom sowie Platz 3 im 50m-Einbein.

    Langstreckenwettbewerbe: Daniela Fischer wagte sich darüber hinaus in der Kategorie bis 29-Zoll-Räder an den auch im Einradbereich 42km langen Marathon. Sie kam als 12. in der Gesamtwertung der weiblichen Teilnehmer ins Ziel. Insgesamt fünf Illertisser Sportler traten beim 10 km-Wettbewerb in der Kategorie Standardklasse an. Dies bedeutet, dass Einräder mit einem max. Umfang von 24-Zoll mit einer minimalen Kurbellänge von 125mm zugelassen sind. Wie auch in vorherigen Weltmeisterschaften verbuchten die Illertisser hier Medaillenerfolge: In der Altersklasse erreichte Jennifer Rueß mit einer Zeit von 34:13 min Platz 3 in der Altersklasse 19-22 weiblich sowie Ingrid Kreuzer Platz 1 in der Altersklasse 30+ weiblich. Besonders erfreulich: Mit einer Zeit von 34:04 min. bedeutete dies für Ingrid Kreuzer Platz 7. in der Gesamtwertung aller 93 teilnehmenden Fahrerinnen, dicht gefolgt von Platz 8 für die Vereinskollegin Jennifer Rueß.

    Ergebnisliste der Illertisser Teilnehmer

    Bild aller Illertisser Teilnehmer


    02.-03.07.2022 Vereinsübergreifendes Renntraining in Bad Urach

    In 2022 fand das traditionelle, vereinsübergreifende Renntraining in Bad Urach statt. In diesem Jahr nahmen Mitglieder vom SSV Zuffenhausen sowie sieben FahrerInnen des RSV Illertissen daran teil. Auf dem Programm standen sämtliche Bahndisziplinen (100m, 400m, 800m, 50m Einbein, 30m Radlauf, IUF-Slalom), aber auch die 10 km als Langstrecke. Das Spektrum reichte vom fast Anfänger bis zum Unicon-Teilnehmer. Letztere nutzten das Wochenende auf der Tartanbahn in Bad Urach für ein Intensivtraining zur Vorbereitung auf die Unicon in Grenoble. Die SportlerInnen wurde dabei erneut von Thilo Wenzel unterstützt, der mit der Zeitmessung inkl. Frühstartmessung sofortige Rückmeldung über die erreichten Leistungen gab.
    .
    28.-29.05.2022 2. Etappe der Muni Italienmeisterschaft in Villanders/Italien

    Den Abschluss des prall gefüllten Terminkalenders im Mai 2022 bildete die zweite Etappe der Muni Italienmeisterschaft, die traditionell in Villanders stattfand. Der RSV Illertissen nahm mit insgesamt 10 FahrerInnen in verschiedenen Altersklassen teil. Ergebnisse:

    Ben Fischer belegte in Cross Country - Standardklasse sowie im Downhill - Standardklasse bei den Herren Jahrgang bis 2012 jeweils den 1. Platz

    Hannah Fischer erreichte im Downhill - Standardklasse bei den Damen Jahrgang 2008-2011 mit dem 7. Rang eine Platzierung im Mittelfeld. In der Uphill-Expertklasse fuhr sie bei den Damen Jahrgang 2008 bis 2011 auf Platz 6.

    Hanna Lehner ging im Downhill in der Expert-Klasse der Jahrgänge 2008-2011 der Damen an den Start und erreichte Platz 5.

    Tom Trompler versuchte sich im Trial und erreichte in der Standardklasse der Jahrgänge 1993 bis 2011 den 3. Platz. Im Downhill ging sie in der Expert-Klasse der Jahrgänge 2008 bis 2011 an den Start und erreichte Platz 2 und in Uphill Expert Platz 1 beim Jahrgang 2008-2011

    Carla Sager erreichte im Trail in der Standardklasse der Jahrgänge 2008 bis 2011 mit Platz 7 eine Platzierung im Mittelfeld. In der Uphill-Expertklasseder Jahrgänge 2008 bis 2011 fuhr sie auf Platz 5.

    Gina Samtner erreichte in der Downhill-Expertklasse der Damen der Jahrgänge 1993 bis 2007 den Platz 9. gefolgt von ihrer Trainerin, Daniela Fischer, sowie ihrer Vereinskollegin Lena Portius. In der Uphill-Expertklasse der Jahrgänge 1993 bis 2007 tauschten die Illertisserinnen ihre Platzierungen. Platz 6 ging an Daniela Fischer, Platz 7 an Lena Portius und Rang 8 an Gina Samtner.

    Im Trial erreichte Daniela Fischer bei den Damen der Jahrgänge 1993 bis 2011 Platz 2 vor ihrer Vereinskollegin Lena Portius.

    Simon Thoma erreichte Rang 15. in der Downhill-Expertklasse und im Trial-Wettbewerb der Jahrgänge 1993 bis 2007. Bei den Herren Jahrgang 1993 bis 2007 im Uphill Expert kam er als 9. Platzierter ins Ziel.

    21.-22.05.2022 Bayerische Meisterschaft Freestyle in Gilching

    Der Radsportverein Illertissen trat mit insgesamt 22 Sportlern bei der Bayerischen Meisterschaft (BM) Freestyle in Gilching an. Aufgrund des neuen „Konzepts Freestyle“ der beiden in Deutschland bestehenden Einradverbände Bund Deutscher Radfahrer sowie Einradverband Deutschland ist eine vordere Platzierung in der Wertung der Altersklasse bei den jeweiligen Landesmeisterschaften erstmals Voraussetzung für eine Teilnahme an der Süddeutschen Meisterschaft. Die jeweils sechs besten Fahrer der Junior- bzw. Seniorwertung in den Disziplinen Einzelkür w/m, Paarküren w/m sowie Klein- und Großgruppenküren fahren in Finals um den Titel „Bayerischer Meister/-in“.

    Jennifer Rueß startete als einzige Fahrerin des RSV Illertissen mit einer Einzelkür. In der Altersklasse 21+ erreichte sie sich mit einer überzeugenden Präsentation in diesem Vorlauf den ersten Platz vor Lisa Hanny vom TSV Kastl sowie Anna-Lena Blaschke vom USC München. Damit sicherte sie sich mit ihrer Kür Fighting for freedom einen Startplatz für das Finale der Einzelkür Expert-Wertung. Hierkonnte sie ihre Leistung bestätigen und wurde Bayerische Meisterin 2022.

    Bei den Paarküren der Altersklasse U13 traten Maxima Seitz und Hannah Fischer als „Die Faultiere“ an. Mit großem Vorsprung in der technischen Wertung erreichten die beiden trotz ein paar Abstiegen Platz 1 in der Altersklasse U13.

    Die Paarküren U15 konnte der RSV Illertissen sogar mit zwei Paaren besetzten. Tom Trompler und Hannah Lehner erreichten mit ihrer Kür „Mary Poppins“ Platz 6. Julia Blocher und Julia Feldkircher freuten sich über Platz 2. Ihre Kür „Samurai“ wies die jeweils die zweithöchste Wertung in der Technik als auch der Präsentation aus. Im Finale der sechs besten Junior-Paarküren bestätigten die beiden Paarküren ihre Platzierungen aus dem Vorlauf der U15-Wertung und sicherten sich den Titel Bayerischer Vizemeister 2022.

    Chiara Lehner und Mia Sander gaben ebenfalls ihr Depüt. Mit ihrer Kür „Vaiana“ traten sie in der Altersklasse U17 an und erreichten hinter zwei Paaren des gastgebenden Vereins Platz 3.

    Ramona Lezius und Jennifer Rueß traten mit ihrer Kür „Grease“ in der hochkarätig besetzten Altersklasse 21plus an. Mit einer tollen Präsentation und wenigen Stürzen erhielten sie in der Wertung der Jury Platz 3. Im Finale der Paarküren Expert um den Titel Bayersicher Meister konnten die beiden erfahrenen Sportlerinnen ebenfalls Platz 3 für sich verbuchen.

    Bei den Finals der Gruppenküren trat der RSV Illertissen mit insgesamt vier Gruppenküren teil. Dies bedeutete nach den corona-bedingten Unwägbarkeiten im Winterhalbjahr einen Schlussspurt im April und Mai. Der Aufwand hat sich gelohnt.

    Bei den Kleingruppenküren Junior Expert belegte die U15-Trainingsgruppe zum Thema „Reise zum Rand des Universums“ des RSV Illertissen Platz 1 (Julia Blocher, Julia Feldkircher, Hannah Lehner, Tom Trompler, Sarah Lehner und Kathrin Höckelmann). Und auch die zweite U15-Trainingsgruppe der „Hexen“ schafften bei ihrem Depüt mit Platz 3 ebenfalls den Sprung auf das Podest (Maxima Seitz, Hannah Fischer, Lara Hörmann, Hanna Nothelfer, Leonie Nothelfer, Karla Wagner, Lena Trompler). Bei den Senior-Kleingruppenküren erreichten die „Creatures from another world“ mit Daniela Fischer, Jennifer Rueß, Ramona Lezius und Selina Kögel Platz 2 hinter dem TSV Gilching-Argelsried.

    Ebenfalls Platz 2 hieß es auch für die Großgruppenkür „Vikings“ des RSV Illertissen (Daniela Fischer, Ramona Lezius, Jennifer Rueß, Selina Kögel, Julia Blocher, Julia Feldkircher, Eleonora Ganser, Fabienne Sturm, Juline Idel, Hannah Lehner).

    Damit qualifizierten sich alle vier Gruppenküren für die im Oktober stattfindende Süddeutschen Meisterschaften, welche im Oktober in Appenweier, Baden-Württemberg stattfindet. Ebenso gelang dies nahezu alle Paarküren sowie der einzigen Einzelkür des RSV Illertissen.

     

    14.-15.05.2022 1. Etappe der Muni Italienmeisterschaft in Naturns/Italien

    Vom 14. bis zum 15 Mai fand nach zwei Jahren Pause in Naturns in Südtirol die erste Etappe der offenen Italienmeisterschaft im Mountainbike-Einrad, kurz Muni, statt. Die Munifahrer aus Illertissen waren mit acht Fahrerinnen und Fahrern mit dabei. Am Freitag nach der Ankunft wurde nach einem sehr kurzen Regenschauer erstmal die acht Kilometer lange Expert Cross Countrystrecke erkundet. Diese galt es dann am nächsten Morgen auf Zeit zu fahren.

    Für die meisten ging es am Nachmittag dann weiter mit der Disziplin Uphill. Dort galt es in der Standardstrecke 29 und in der Expertstrecke 105 Höhenmeter nach oben zu überwinden. Die müssen komplett mit dem Einrad gefahren werden, d.h. es dürfen keine Höhenmeter durch schieben zurückgelegt werden.

    Beendet wurde das Wochenende jeweils durch den Downhill. Der Expert Downhill stellte sich bei einer Testfahrt am Samstag Nachmittag als so technisch anspruchsvoll heraus, dass sich manche Fahrer noch dazu entschieden doch den Standard Downhill zu fahren. Die Nachwuchsfahrer aus Illertissen konnten sich dabei bei ihrem ersten Muniwettkampf mehrere Podiumsplätze sichern:

    So belegte Julia Feldkircher in den Disziplinen Uphill und Downhill Standard den ersten Platz ihrer Altersklasse. Im Cross Country Expert kam sie auf den sechsten Platz.

    Hannah Lehner fuhr die beste Illertisser Uphill Expert Zeit von 6:38.4 und wurde Fünfte. Im Cross Country Expert wurde sie Vierte und im Downhill Standard belegte sie den zweiten Platz nach Julia Feldkircher.

    Tom Trompler holte im Uphill Standard den ersten Platz seiner Altersklasse und traute sich als einziger Nachwuchsfahrer den Expert Downhill zu. Dort konnte er sich dann den zweiten Platz sichern. Im Cross Country Expert belegte er auch den zweiten Platz.

    Hannah Fischer wurde im Standard Downhill Fünfte, im Standard Uphill Achte und im Cross Country Expert Neunte.

    Die beiden U10 Fahrer des Radsportvereins fuhren alle Standardstrecken.

    Ben Fischer wurde dabei im Up- und Downhill Erster seiner Altersklasse und im Cross Country Zweiter.

    Bei den Mädchen U10 war die Konkurenz wesentlich größer und so fuhr Karla Wagner im Uphill auf den Sechsten Platz, im Downhill auf den Vierten Platz und im Cross Country auf den Fünften Platz.

    Die Trainerin Daniela Fischer fuhr bei den Frauen Master im Cross Country Expert auf den Sechsten Platz und im Uphill Expert auf den vierten Platz.

    Simon Thoma fuhr im Uphill und Cross Country Expert auf den achten Platz und im Downhill Expert auf den neunten Platz.

    Nach dem Wochenende freuen sich die Fahrer schon auf das nächste Etappe Ende Mai in Villanders.

     

    08.05. RunBikeRock - Laufveranstaltung mit Einraddisziplinen in Illertissen

    Im Rahmen der Laufveranstaltung RunBikeRock in Illertissen mit über 1.200 teilnehmenden Sportlern konnte der Radsportverein Illertissen als Mitorganisator die beiden Einradisziplinen 400 m und IUF-Slalom anbieten. Es nahmen insgesamt 44 EinradlerInnen vorwiegend aus Bayern teil, u.a. sogar acht FahrerInnen aus Mühldorf am Inn. Zum einen diente der Wettbewerb als Generalprobe für die bevorstehende Weltmeisterschaft. Beim 400m-Lauf wurden daher auch drei Zeiten unter 1:05-Minuten erreicht. Und beim IUF-Slalom sogar eine Zeit von unter 19 Sekunden.

    Den größten Anteil hatten erfreulicher Weise sehr viele NachwuchseinradlerInnen, die den Wettbewerb genutzt hatten, um hochmotiviert ihre ersten Wettkampferfahrungen zu sammeln.

    Podestplatzierungen des Radsportverein Illertissen:

    400m

    Altersklasse Erwachsene: Jennifer Rueß – Platz 3
    Altersklasse Jugend: Sarah Lehner – Platz 3
    Altersklasse Schüler: Karla Wagner – Platz 2

    IUF-Slalom

    Altersklasse Erwachsene: Jennifer Rueß – Platz 1 – mit 18,93 Sekunden
    Altersklasse Jugend: Magdalena Grashei – Platz 2
    Altersklasse Jugend: Sarah Lehner – Platz 3

    Ergebnislisten:
    IUF-Slalom      und          400 m

    Artikel der Illertisser Zeitung vom 09.05.2022 (pdf des vollständigen Artikels folgt)
    Bilder: https://sport-in-augsburg.de/sportnachrichten/lew-lauftour-das-etwas-andere-runbikerock-in-illertissen

     

    12./13. März Illertisser Einradfahrerinnen qualifizieren sich für die Weltmeisterschaft

    Am 12. und 13. März fand in Willstätt die Qualifikation für die Weltmeisterschaft im Einrad Freestyle statt. Fünf Fahrerinnen des RSV Illertissen versuchten, sich mit ihren Küren einen Startplatz für die WM 2022 zu sichern.

    Am Samstag fand zunächst die Qualifikation der Einzelküren statt. Vom RSV Illertissen trat in dieser Kategorie nur Jennifer Rueß mit ihrer Kür „Fighting for freedom“ an. Sie erreichte im starken Starterfeld von insgesamt 50 Fahrerinnen den 8. Platz und sicherte sich somit einen Startplatz in der Altersklasse 21+.

    Am Sonntag folgte dann die Qualifikation der Paar- und Kleingruppenküren. Bei den Paarküren kämpften insgesamt 36 Paare um die begrenzten Startplätze für die Weltmeisterschaft. Ramona Lezius und Jennifer Rueß erreichten mit ihrer Darbietung zum Thema „Grease“ den 9. Platz und konnten sich damit in der Altersklasse 21+ für die WM qualifizieren. Auch die Nachwuchsfahrerinnen Julia Blocher und Julia Feldkircher dürfen im Sommer erstmals an einer Weltmeisterschaft teilnehmen. Bei den U15-Fahrern erfolgte die Qualifikation per Video, weswegen die beiden nicht zur Veranstaltung nach Willstätt anreisen mussten.

    Als letztes stand noch die Qualifikation der Kleingruppenküren an. Daniela Fischer, Ramona Lezius und Jennifer Rueß wollten eigentlich ihre neu einstudierte Kür „Creatures from another world“ präsentieren. Nachdem eine Fahrerin jedoch am Sonntagmorgen positiv auf Corona getestet wurde, konnten sie mit ihrer Gruppenkür nicht an den Start gehen. Zum Glück gab es aufgrund der aktuellen pandemischen Lage die Möglichkeit, sich per Video zu qualifizieren. Die drei Fahrerinnen reichten ihre erfolgreiche Gruppenkür „Girlpower“ ein, mit der sie sich schon bei der WM-Qualifikation 2020 durchgesetzt hatten. Auch dieses Mal reichte es für die Illertisserinnen und sie sicherten sich einen der drei begehrten Startplätze für die Kleingruppenkür.

    Vom Radsportverein Illertissen werden somit eine Einzelkür, zwei Paarküren und eine Gruppenkür bei der Weltmeisterschaft in Grenoble/Frankreich antreten. Darüber hinaus werden weitere Fahrerinnen und Fahrer aus Illertissen in den Disziplinen Rennen und Muni (Mountain Unicycling) bei der im Sommer stattfindenden Einrad-Weltmeisterschaft an den Start gehen.

     

    26.-27.02.2022 Schwäbischer Einradtag in Stuttgart-Zuffenhausen

    Nach fast zweijähriger pandemiebedingter Wettkampfpause war es endlich wieder soweit. Der Radsportverein Illertissen nahm beim Schwäbischen Einradtag in Stuttgart erstmals wieder an einem Freestyle-Wettbewerb teil. Aufgrund der Rahmenbedingungen der letzten Wochen war es insbesondere bei den Paarküren und Mannschaftswettbewerben schwer ein konstantes Training durchzuführen. Aber auch der Start mit einer verkleinerten Mannschaft gibt den Illertisser Einradfahrern Hoffnung auf ein Stück Normalität.

    Bei den Paarküren Junior Expert erwischte das Illertisser Paar mit Julia Blocher und Julia Feldkircher mit ihrer Kür zum Thema Samurai keinen optimalen Start. Die anfänglichen Schwierigkeiten mit der Musik irritierten die beiden doch, wo dass es zu mehr Abstiegen kam als erwartet, was sich auch auf die Platzierung auswirkte. Umso mehr dürfte es die beiden gefreut haben, dass sie im Nachgang erfahren haben, dass sie für die Wettbewerbe in der Altersklasse U15 bei der kommenden Weltmeisterschaft in Frankreich im Sommer bei den Paarküren für Deutschland einen Startplatz erhalten haben.

    Beim Wettbewerb der Einzelküren Expert weiblich ging es bei der Wertung um die Platzierungen 2 und 3 eng zu. Die wenigen leichten Abstiege von Jennifer Ruess verhinderten eine bestmögliche Platzierung. Bei identischer Technikwertung mit der Zweitplatzierten vom TV Appenweier erreichte sie am Ende einen sehr guten dritten Platz.

    Gemeinsam mit Ihrer langjährigen Paarkürpartnerin Ramona Lezius stellte sich Jennifer Ruess als das Traumpaar aus dem Filmklassiger „Grease“ der Konkurrenz. Leider unterliefen den beiden mehr leichte Abstiege als gewünscht. Das erfahrene Paar konnte jedoch mit einer Kür auf technisch hohem Niveau insbesondere durch eine sehr gelungene Präsentation überzeugen. Mit einer Bestnote der teilnehmen Paare bei der Präsentationswertung erreichten die beiden Illertisser Fahrerinnen in der Gesamtwertung einen hervorragenden zweiten Platz in der Kategorie Paarkür Expert.

    Als einzige Gruppenkür des RSV Illertissen gingen Daniela Fischer, Ramona Lezius sowie Jennifer Rueß als „Creatures from another world“ bei den Kleingruppenküren 15plus an den Start. Wie bereits beim letzten Stuttgarter Einradtag in 2020 konnten die drei Fahrerinnen mit Bestnoten sowohl in der Technik als auch in der Präsentation in dieser Kategorie Platz 1 für sich verbuchen.

    Für die 15plus-Fahrerinnen Daniela Fischer, Ramona Lezius sowie Jennifer Rueß war der Stuttgarter Einradtag zugleich als eine Art Generalprobe für den in Kürze anstehenden Qualifikationswettbewerb für die Weltmeisterschaft im August dieses Jahres zu sehen. Bei diesem Wettbewerb mit Teilnehmern aus ganz Deutschland entscheidet sich, ob die drei Einradfahrerinnen mit ihren Küren wie ihre jüngeren Vereinskolleginnen Deutschland bei den Freestyle-Wettbewerben in Grenoble repräsentieren dürfen.

     

    Schnupper-Einradfahren in den Faschingsferien

    Wir bieten kostenfreies Schnuppertraining in der Vöhlinhalle in Illertissen an:
    Donnerstag 03.03.2022  von a) 17.30 bis 18.30 sowie von 18.30 bis 19.30 Uhr

    Bitte mitbringen: Einrad (wenn vorhanden), feste Turnschuhe, Sportkleidung, Getränk. Einrad: Kann kostenfrei ausgeliehen werden, solange Vorrat vorhanden

    Anmeldung für Schnuppertraining bei Ingrid Kreuzer per E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder Tel./Whats-App 0152/31894455

     

     

    © {2021} RSV Illertissen 1893 e.V.. All Rights Reserved. Designed By JoomShaper