2022

    Die Aktivitäten des RSV Illertissen 1893 e.V. in 2022

    Bei den nachstehenden Artikeln handelt es sich um Texten von Autoren bzw. Mitgliedern des RSV Illertissen über den RSV Illertissen.

    Die Berichte der regionalen Presse sind aufrufbar unter "Archiv / Pressearchiv 2022".

     

    26.07. bis 06.08.2022 Unicon 2022 in Grenoble / Frankreich

    Die 20. Unicon , die eigentlich schon 2020 stattfinden sollte, wurde nach zweimaliger Verschiebung nun in 2022 in Grenoble/Frankreich ausgerichtet. Insgesamt nahmen 1.417 participants aus 40 verschiedenen Ländern an der Weltmeisterschaft der IUF (International Unicycling Foundation) teil. Darunter auch 8 Sportlerinnen und 2 Sportler des Radsportverein Illertissen 1893 e.V.

    Ergebnisliste der Illertisser Teilnehmer

    Besonders erfolgreich war erneut Jennifer Rueß. Sie erreichte im Finale der Damen um den WM-Titel in der Disziplin 50m Einbein mit einer Zeit von 8,60 sec. einen hervorragenden 3. Platz. Dieses Ergebnis konnte sie in ihrer weiteren Paradedisziplin, dem IUF-Slalom sogar noch toppen. Sie erreichte mit einer Zeit von 18,84 sec. den Weltmeistertitel im IUF-Slalom bei den Damen. Herzlichen Glückwunsch !!!

    Bild aller Illertisser Teilnehmer

     

    21.-22.05.2022 Bayerische Meisterschaft Freestyle in Gilching

    Der Radsportverein Illertissen trat mit insgesamt 22 Sportlern bei der Bayerischen Meisterschaft (BM) Freestyle in Gilching an. Aufgrund des neuen „Konzepts Freestyle“ der beiden in Deutschland bestehenden Einradverbände Bund Deutscher Radfahrer sowie Einradverband Deutschland ist eine vordere Platzierung in der Wertung der Altersklasse bei den jeweiligen Landesmeisterschaften erstmals Voraussetzung für eine Teilnahme an der Süddeutschen Meisterschaft. Die jeweils sechs besten Fahrer der Junior- bzw. Seniorwertung in den Disziplinen Einzelkür w/m, Paarküren w/m sowie Klein- und Großgruppenküren fahren in Finals um den Titel „Bayerischer Meister/-in“.

    Jennifer Rueß startete als einzige Fahrerin des RSV Illertissen mit einer Einzelkür. In der Altersklasse 21+ erreichte sie sich mit einer überzeugenden Präsentation in diesem Vorlauf den ersten Platz vor Lisa Hanny vom TSV Kastl sowie Anna-Lena Blaschke vom USC München. Damit sicherte sie sich mit ihrer Kür Fighting for freedom einen Startplatz für das Finale der Einzelkür Expert-Wertung. Hierkonnte sie ihre Leistung bestätigen und wurde Bayerische Meisterin 2022.

    Bei den Paarküren der Altersklasse U13 traten Maxima Seitz und Hannah Fischer als „Die Faultiere“ an. Mit großem Vorsprung in der technischen Wertung erreichten die beiden trotz ein paar Abstiegen Platz 1 in der Altersklasse U13.

    Die Paarküren U15 konnte der RSV Illertissen sogar mit zwei Paaren besetzten. Tom Trompler und Hannah Lehner erreichten mit ihrer Kür „Mary Poppins“ Platz 6. Julia Blocher und Julia Feldkircher freuten sich über Platz 2. Ihre Kür „Samurai“ wies die jeweils die zweithöchste Wertung in der Technik als auch der Präsentation aus. Im Finale der sechs besten Junior-Paarküren bestätigten die beiden Paarküren ihre Platzierungen aus dem Vorlauf der U15-Wertung und sicherten sich den Titel Bayerischer Vizemeister 2022.

    Chiara Lehner und Mia Sander gaben ebenfalls ihr Depüt. Mit ihrer Kür „Vaiana“ traten sie in der Altersklasse U17 an und erreichten hinter zwei Paaren des gastgebenden Vereins Platz 3.

    Ramona Lezius und Jennifer Rueß traten mit ihrer Kür „Grease“ in der hochkarätig besetzten Altersklasse 21plus an. Mit einer tollen Präsentation und wenigen Stürzen erhielten sie in der Wertung der Jury Platz 3. Im Finale der Paarküren Expert um den Titel Bayersicher Meister konnten die beiden erfahrenen Sportlerinnen ebenfalls Platz 3 für sich verbuchen.

    Bei den Finals der Gruppenküren trat der RSV Illertissen mit insgesamt vier Gruppenküren teil. Dies bedeutete nach den corona-bedingten Unwägbarkeiten im Winterhalbjahr einen Schlussspurt im April und Mai. Der Aufwand hat sich gelohnt.

    Bei den Kleingruppenküren Junior Expert belegte die U15-Trainingsgruppe zum Thema „Reise zum Rand des Universums“ des RSV Illertissen Platz 1 (Julia Blocher, Julia Feldkircher, Hannah Lehner, Tom Trompler, Sarah Lehner und Kathrin Höckelmann). Und auch die zweite U15-Trainingsgruppe der „Hexen“ schafften bei ihrem Depüt mit Platz 3 ebenfalls den Sprung auf das Podest (Maxima Seitz, Hannah Fischer, Lara Hörmann, Hanna Nothelfer, Leonie Nothelfer, Karla Wagner, Lena Trompler). Bei den Senior-Kleingruppenküren erreichten die „Creatures from another world“ mit Daniela Fischer, Jennifer Rueß, Ramona Lezius und Selina Kögel Platz 2 hinter dem TSV Gilching-Argelsried.

    Ebenfalls Platz 2 hieß es auch für die Großgruppenkür „Vikings“ des RSV Illertissen (Daniela Fischer, Ramona Lezius, Jennifer Rueß, Selina Kögel, Julia Blocher, Julia Feldkircher, Eleonora Ganser, Fabienne Sturm, Juline Idel, Hannah Lehner).

    Damit qualifizierten sich alle vier Gruppenküren für die im Oktober stattfindende Süddeutschen Meisterschaften, welche im Oktober in Appenweier, Baden-Württemberg stattfindet. Ebenso gelang dies nahezu alle Paarküren sowie der einzigen Einzelkür des RSV Illertissen.

     

    14.-15.05.2022 1. Etappe der Muni Italienmeisterschaft in Naturns/Italien

    Vom 14. bis zum 15 Mai fand nach zwei Jahren Pause in Naturns in Südtirol die erste Etappe der offenen Italienmeisterschaft im Mountainbike-Einrad, kurz Muni, statt. Die Munifahrer aus Illertissen waren mit acht Fahrerinnen und Fahrern mit dabei. Am Freitag nach der Ankunft wurde nach einem sehr kurzen Regenschauer erstmal die acht Kilometer lange Expert Cross Countrystrecke erkundet. Diese galt es dann am nächsten Morgen auf Zeit zu fahren.

    Für die meisten ging es am Nachmittag dann weiter mit der Disziplin Uphill. Dort galt es in der Standardstrecke 29 und in der Expertstrecke 105 Höhenmeter nach oben zu überwinden. Die müssen komplett mit dem Einrad gefahren werden, d.h. es dürfen keine Höhenmeter durch schieben zurückgelegt werden.

    Beendet wurde das Wochenende jeweils durch den Downhill. Der Expert Downhill stellte sich bei einer Testfahrt am Samstag Nachmittag als so technisch anspruchsvoll heraus, dass sich manche Fahrer noch dazu entschieden doch den Standard Downhill zu fahren. Die Nachwuchsfahrer aus Illertissen konnten sich dabei bei ihrem ersten Muniwettkampf mehrere Podiumsplätze sichern:

    So belegte Julia Feldkircher in den Disziplinen Uphill und Downhill Standard den ersten Platz ihrer Altersklasse. Im Cross Country Expert kam sie auf den sechsten Platz.

    Hannah Lehner fuhr die beste Illertisser Uphill Expert Zeit von 6:38.4 und wurde Fünfte. Im Cross Country Expert wurde sie Vierte und im Downhill Standard belegte sie den zweiten Platz nach Julia Feldkircher.

    Tom Trompler holte im Uphill Standard den ersten Platz seiner Altersklasse und traute sich als einziger Nachwuchsfahrer den Expert Downhill zu. Dort konnte er sich dann den zweiten Platz sichern. Im Cross Country Expert belegte er auch den zweiten Platz.

    Hannah Fischer wurde im Standard Downhill Fünfte, im Standard Uphill Achte und im Cross Country Expert Neunte.

    Die beiden U10 Fahrer des Radsportvereins fuhren alle Standardstrecken.

    Ben Fischer wurde dabei im Up- und Downhill Erster seiner Altersklasse und im Cross Country Zweiter.

    Bei den Mädchen U10 war die Konkurenz wesentlich größer und so fuhr Karla Wagner im Uphill auf den Sechsten Platz, im Downhill auf den Vierten Platz und im Cross Country auf den Fünften Platz.

    Die Trainerin Daniela Fischer fuhr bei den Frauen Master im Cross Country Expert auf den Sechsten Platz und im Uphill Expert auf den vierten Platz.

    Simon Thoma fuhr im Uphill und Cross Country Expert auf den achten Platz und im Downhill Expert auf den neunten Platz.

    Nach dem Wochenende freuen sich die Fahrer schon auf das nächste Etappe Ende Mai in Villanders.

     

    08.05. RunBikeRock - Laufveranstaltung mit Einraddisziplinen in Illertissen

    Im Rahmen der Laufveranstaltung RunBikeRock in Illertissen mit über 1.200 teilnehmenden Sportlern konnte der Radsportverein Illertissen als Mitorganisator die beiden Einradisziplinen 400 m und IUF-Slalom anbieten. Es nahmen insgesamt 44 EinradlerInnen vorwiegend aus Bayern teil, u.a. sogar acht FahrerInnen aus Mühldorf am Inn. Zum einen diente der Wettbewerb als Generalprobe für die bevorstehende Weltmeisterschaft. Beim 400m-Lauf wurden daher auch drei Zeiten unter 1:05-Minuten erreicht. Und beim IUF-Slalom sogar eine Zeit von unter 19 Sekunden.

    Den größten Anteil hatten erfreulicher Weise sehr viele NachwuchseinradlerInnen, die den Wettbewerb genutzt hatten, um hochmotiviert ihre ersten Wettkampferfahrungen zu sammeln.

    Podestplatzierungen des Radsportverein Illertissen:

    400m

    Altersklasse Erwachsene: Jennifer Rueß – Platz 3
    Altersklasse Jugend: Sarah Lehner – Platz 3
    Altersklasse Schüler: Karla Wagner – Platz 2

    IUF-Slalom

    Altersklasse Erwachsene: Jennifer Rueß – Platz 1 – mit 18,93 Sekunden
    Altersklasse Jugend: Magdalena Grashei – Platz 2
    Altersklasse Jugend: Sarah Lehner – Platz 3

    Ergebnislisten:
    IUF-Slalom      und          400 m

    Artikel der Illertisser Zeitung vom 09.05.2022 (pdf des vollständigen Artikels folgt)
    Bilder: https://sport-in-augsburg.de/sportnachrichten/lew-lauftour-das-etwas-andere-runbikerock-in-illertissen

     

    12./13. März Illertisser Einradfahrerinnen qualifizieren sich für die Weltmeisterschaft

    Am 12. und 13. März fand in Willstätt die Qualifikation für die Weltmeisterschaft im Einrad Freestyle statt. Fünf Fahrerinnen des RSV Illertissen versuchten, sich mit ihren Küren einen Startplatz für die WM 2022 zu sichern.

    Am Samstag fand zunächst die Qualifikation der Einzelküren statt. Vom RSV Illertissen trat in dieser Kategorie nur Jennifer Rueß mit ihrer Kür „Fighting for freedom“ an. Sie erreichte im starken Starterfeld von insgesamt 50 Fahrerinnen den 8. Platz und sicherte sich somit einen Startplatz in der Altersklasse 21+.

    Am Sonntag folgte dann die Qualifikation der Paar- und Kleingruppenküren. Bei den Paarküren kämpften insgesamt 36 Paare um die begrenzten Startplätze für die Weltmeisterschaft. Ramona Lezius und Jennifer Rueß erreichten mit ihrer Darbietung zum Thema „Grease“ den 9. Platz und konnten sich damit in der Altersklasse 21+ für die WM qualifizieren. Auch die Nachwuchsfahrerinnen Julia Blocher und Julia Feldkircher dürfen im Sommer erstmals an einer Weltmeisterschaft teilnehmen. Bei den U15-Fahrern erfolgte die Qualifikation per Video, weswegen die beiden nicht zur Veranstaltung nach Willstätt anreisen mussten.

    Als letztes stand noch die Qualifikation der Kleingruppenküren an. Daniela Fischer, Ramona Lezius und Jennifer Rueß wollten eigentlich ihre neu einstudierte Kür „Creatures from another world“ präsentieren. Nachdem eine Fahrerin jedoch am Sonntagmorgen positiv auf Corona getestet wurde, konnten sie mit ihrer Gruppenkür nicht an den Start gehen. Zum Glück gab es aufgrund der aktuellen pandemischen Lage die Möglichkeit, sich per Video zu qualifizieren. Die drei Fahrerinnen reichten ihre erfolgreiche Gruppenkür „Girlpower“ ein, mit der sie sich schon bei der WM-Qualifikation 2020 durchgesetzt hatten. Auch dieses Mal reichte es für die Illertisserinnen und sie sicherten sich einen der drei begehrten Startplätze für die Kleingruppenkür.

    Vom Radsportverein Illertissen werden somit eine Einzelkür, zwei Paarküren und eine Gruppenkür bei der Weltmeisterschaft in Grenoble/Frankreich antreten. Darüber hinaus werden weitere Fahrerinnen und Fahrer aus Illertissen in den Disziplinen Rennen und Muni (Mountain Unicycling) bei der im Sommer stattfindenden Einrad-Weltmeisterschaft an den Start gehen.

     

    26.-27.02.2022 Schwäbischer Einradtag in Stuttgart-Zuffenhausen

    Nach fast zweijähriger pandemiebedingter Wettkampfpause war es endlich wieder soweit. Der Radsportverein Illertissen nahm beim Schwäbischen Einradtag in Stuttgart erstmals wieder an einem Freestyle-Wettbewerb teil. Aufgrund der Rahmenbedingungen der letzten Wochen war es insbesondere bei den Paarküren und Mannschaftswettbewerben schwer ein konstantes Training durchzuführen. Aber auch der Start mit einer verkleinerten Mannschaft gibt den Illertisser Einradfahrern Hoffnung auf ein Stück Normalität.

    Bei den Paarküren Junior Expert erwischte das Illertisser Paar mit Julia Blocher und Julia Feldkircher mit ihrer Kür zum Thema Samurai keinen optimalen Start. Die anfänglichen Schwierigkeiten mit der Musik irritierten die beiden doch, wo dass es zu mehr Abstiegen kam als erwartet, was sich auch auf die Platzierung auswirkte. Umso mehr dürfte es die beiden gefreut haben, dass sie im Nachgang erfahren haben, dass sie für die Wettbewerbe in der Altersklasse U15 bei der kommenden Weltmeisterschaft in Frankreich im Sommer bei den Paarküren für Deutschland einen Startplatz erhalten haben.

    Beim Wettbewerb der Einzelküren Expert weiblich ging es bei der Wertung um die Platzierungen 2 und 3 eng zu. Die wenigen leichten Abstiege von Jennifer Ruess verhinderten eine bestmögliche Platzierung. Bei identischer Technikwertung mit der Zweitplatzierten vom TV Appenweier erreichte sie am Ende einen sehr guten dritten Platz.

    Gemeinsam mit Ihrer langjährigen Paarkürpartnerin Ramona Lezius stellte sich Jennifer Ruess als das Traumpaar aus dem Filmklassiger „Grease“ der Konkurrenz. Leider unterliefen den beiden mehr leichte Abstiege als gewünscht. Das erfahrene Paar konnte jedoch mit einer Kür auf technisch hohem Niveau insbesondere durch eine sehr gelungene Präsentation überzeugen. Mit einer Bestnote der teilnehmen Paare bei der Präsentationswertung erreichten die beiden Illertisser Fahrerinnen in der Gesamtwertung einen hervorragenden zweiten Platz in der Kategorie Paarkür Expert.

    Als einzige Gruppenkür des RSV Illertissen gingen Daniela Fischer, Ramona Lezius sowie Jennifer Rueß als „Creatures from another world“ bei den Kleingruppenküren 15plus an den Start. Wie bereits beim letzten Stuttgarter Einradtag in 2020 konnten die drei Fahrerinnen mit Bestnoten sowohl in der Technik als auch in der Präsentation in dieser Kategorie Platz 1 für sich verbuchen.

    Für die 15plus-Fahrerinnen Daniela Fischer, Ramona Lezius sowie Jennifer Rueß war der Stuttgarter Einradtag zugleich als eine Art Generalprobe für den in Kürze anstehenden Qualifikationswettbewerb für die Weltmeisterschaft im August dieses Jahres zu sehen. Bei diesem Wettbewerb mit Teilnehmern aus ganz Deutschland entscheidet sich, ob die drei Einradfahrerinnen mit ihren Küren wie ihre jüngeren Vereinskolleginnen Deutschland bei den Freestyle-Wettbewerben in Grenoble repräsentieren dürfen.

     

    Schnupper-Einradfahren in den Faschingsferien

    Wir bieten kostenfreies Schnuppertraining in der Vöhlinhalle in Illertissen an:
    Donnerstag 03.03.2022  von a) 17.30 bis 18.30 sowie von 18.30 bis 19.30 Uhr

    Bitte mitbringen: Einrad (wenn vorhanden), feste Turnschuhe, Sportkleidung, Getränk. Einrad: Kann kostenfrei ausgeliehen werden, solange Vorrat vorhanden

    Anmeldung für Schnuppertraining bei Ingrid Kreuzer per E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder Tel./Whats-App 0152/31894455

     

     

    © {2021} RSV Illertissen 1893 e.V.. All Rights Reserved. Designed By JoomShaper